Historie                                             

Glas Knaust in Kassel

Am 21. März 2006 verleiht die Handwerkskammer Kassel Heinrich Knaust den Goldene Meisterbrief.

 

Anlässlich seines 50-jährigen Meisterjubiläums werden besonders seine Verdienste um das Glaserhandwerk in Kassel und seine Kompetenz in der Be- und Verarbeitung von PLEXIGLAS® gewürdigt.

 

Goldener Meisterbrief von Heinrich Knaust (2006)

Glasermeister Heinrich Knaust gründete 1961 die Kunst- und Bauglaserei Heinrich Knaust im Kasseler Stadtteil Wesertor.

 

Als Verkaufs- und Ausstellungsraum wird ein kleines Ladengeschäft an der Weserspitze eröffnet. 

 

Ladengeschäft in der Weserstraße 38 (1963)

Unweit des Ladengeschäfts dienen zwei Garagen in der Sodensternstraße als erste Fertigungsstätten. 

 

Ein VW Bus vom Typ T1 lieferte fertige Waren an Kunden im Stadtgebiet von Kassel. 

Ladengeschäft und Fertigungsgaragen (1965)

Unter dem Namen Glas Knaust etabliert sich der familiengeführte Handwerksbetrieb in den 60er Jahren als Anbieter von Glasarbeiten für den privaten und gewerblichen Bereich.

 

Kreativ gestaltete Bleiverglasungen für Kirchen und historische Gebäude in Kassel zählen zu den ersten Aufträgen.

 

Neu- und Reparaturverglasungen bilden neben dem breiten Angebot an individuell gefertigten Spiegeln und Bildereinrahmungen den Kern des Produktangebots.

 

Auch nach über 50 Jahren ist diese Erfahrung und Tradition in der Glasbearbeitung die Grundlage des Familienbetriebs Glas Knaust. 

Meisterstück von Heinrich Knaust (1956)